Motorräder im Restwert-Check

Schwacke

30 Apr 2015, Nachrichten

Maintal. Zum Frühlingsanfang startet auch die Saison für Motorrad-Gebrauchtkäufer. Dabei erlebt das Thema Motorrad derzeit eine unerwartete Renaissance: nach rückläufigen Absatzzahlen in den Jahren bis 2010 sind die Zulassungszahlen seitdem auf dem Weg nach oben. 2014 wurden zum vierten Mal in Folge mehr neue Motorräder zugelassen als im Vorjahr, zuletzt stiegen die Zahlen bei den Krafträder um 10,75 Prozent. Vor diesem Hintergrund hat Schwacke die beliebtesten Motorräder in Deutschland einem Restwert-Check unterzogen. Schließlich setzen nicht nur Neueinsteiger auf die günstige Alternative Gebraucht-Bike. Auch erfahrene Zweirad-Piloten schätzen das Second-Hand-Angebot: Im Gegensatz zu gebrauchten Pkw unterliegen Motorräder weniger stark modischen Schwankungen und technischen Neuerungen, außerdem stehen sie naturgemäß mit weitaus geringeren Fahrleistungen zum Verkauf als ein Pkw. Entsprechend sind auch die Besitzumschreibungen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen.

Restwert-Riesen: BMW und Harley Davidson

Während der unumstrittene Marktführer in Deutschland, die Motorradsparte von BMW, vor allem mit der extrem beliebten Großenduro R 1200 GS für einen sehr soliden Werterhalt steht, sind die beiden Harleys in den Top 25 die wertbeständigsten Motorräder in Deutschland überhaupt. Für die Schwacke-Analyse wurden die 25 meistverkauften Motorräder aus dem Jahr 2012 herangezogen: Enduros, Chopper, Naked Bikes – die beliebtesten Krafträder in Deutschland verdeutlichen auch, warum die Branche derzeit boomt. Weniger ist mehr – die Zeit der extrem leistungsstarken Supersportler ist vorbei, gefragt sind derzeit vor allem Motorräder mit Charakter zum genüsslichen Cruisen. Die dreijährigen Motorräder mit einer durchschnittlichen Laufleistung von ca. 25.000 Kilometer liegen, so das Ergebnis der Marktrecherche, bei einem prozentualen Restwert von meist 60 Prozent und darüber.

Ein weiterer Aspekt, den die Schwacke-Restwertanalyse der beliebtesten Motorräder in Deutschland zeigt: wer beim Neukauf etwas mehr investiert, kann relativ sicher auf eine höhere Wertbeständigkeit vertrauen. Edel-Marken wie Triumph, KTM und Ducati zeigen sich bei den Restwerten entsprechend führend. Die Liste gibt aber auch Neueinsteigern entscheidende Tipps, bei welchem der beliebten Modelle sie am meisten Motorrad für ihr Geld erhalten – in aller Regel moderne Naked Bikes in der Hubraumkategorie 600 bis 800 cm3.

Tabelle Motorräder im Restwert-Check

Belegexemplar erbeten.

Pressekontakt:
Morvarid Talaei-Außenhof
Kommunikation und Event Managerin
EurotaxSchwacke GmbH
Wilhelm-Röntgen-Straße 7
D-63477 Maintal
Tel. +49 (0) 61 81 405-237
Fax +49 (0) 61 81 405-111
morvarid.talaei@schwacke.de
www.schwackepro.de

Über EurotaxGlass’s:
EurotaxGlass’s ist Europas führender Anbieter von Daten, Lösungen und Business Intelligence Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Das Unternehmen mit Sitz in Freienbach in der Nähe von Zürich (Schweiz) ist mit 660 Mitarbeitern in 30 Ländern tätig. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.eurotaxglass.com.

Über Schwacke:
Schwacke ist Schwestergesellschaft der EurotaxGlass’s Gruppe. Das Unternehmen wurde 1957 von Hanns W. Schwacke als Verlag gegründet und konnte bald darauf den Klassiker SchwackeListe für Pkw als Standard bei der Ermittlung von Gebrauchtwagenpreisen etablieren. Heute bietet der unabhängige Dienstleister automobile Marktdaten, Analysen und Softwarelösungen mit den Schwerpunkten Restwertermittlung und -management sowie Schadenkalkulation an. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.schwackepro.de.

Über den Autor

Schwacke

SchwackeSchwacke

Im Markenverbund von EurotaxGlass’s ist Schwacke in Europa Marktführer für automobile Daten und innovative Business-Lösungen.

Nachrichten auswählen